Herbstlager 2019

Langsam macht sich auch im Ostalbkreis der Herbst deutlich bemerkbar – die letzten einigermaßen sonnigen Tagen wurden aber noch von einigen Sippen voll ausgenutzt: ausgerüstet mit Zelt und Kochzeug machten sie sich zu Fuß auf den Weg zur diesjährigen Herbstaktion. Die Navigation stellte die Jugendlichen zwar vor einige Herausforderungen, schließlich erreichten aber alle Gruppen rechtzeitig den Veranstaltungsort: das Pfadfinderheim Dornstetten.
Nach der geglückten Ankunft war erst einmal Entspannung angesagt: bei einem reichhaltigen und sehr willkommenen Buffet erzählten die Teilnehmer von ihren Abenteuern auf Fahrt. Aber auch die nächsten Tage sollten für die knapp 25 Teilnehmer noch allerhand Überraschungen bieten: das diesjährige Thema „Wissenschaft und Technik“ wurde von der Lagerleitung spannend und vielseitig umgesetzt. So konnte in verschiedenen Projekten beispielsweise Wasserraketen gebastelt, sinnestäuschende Experimente erlebt oder das Prinzip hinter einem Laserpointer untersucht werden. Außerdem hatten die Jugendlichen die Aufgabe, eine Mahlzeit selbst auf offenem Feuer zuzubereiten: eigentlich eine Wissenschaft für sich, die viel mit praktischem Experimentieren zu tun hatte. 

Für einige älteren Sipplinge war der Höhepunkt der Aktion aber sicherlich der Roversprung. Bei dieser Methode „springt“ ein Sippling in die Ranger/Rover- oder Leiterstufe, in der er auch langsam lernt, Verantwortung zu übernehmen – beispielsweise für die Planung der Herbstaktion oder von Gruppenstunden. Sichtlich stolz wurden die neuen Ranger und Rover in die nächste Stufe aufgenommen, in der sie sicherlich noch viele weitere Abenteuer erleben und eigene Projekte ins Leben rufen werden.
Nach fünf Tagen voller Programm kehrten die Teilnehmer dann mit vielen neuen Erlebnissen wieder zurück nach Hause.

Jota Joti 2019

Vom 18. bis 20 Oktober nahmen wir als Stamm am „Jamboree on the Internet“ teil. Dabei handelt es sich um das größte Zusammentreffen von Pfadfindern aus über 170 Nationen mittels des Internets. Egal ob der Textchat mit einer anderen deutschen Pfadfindergruppe oder mit einem Skype Gespräch mit einem Stamm auf den Philippinen – die Unterhaltungen waren stehts interessant und unterhaltsam. Wir verbrachten das Wochenende im Pfadiheim, kochten gemeinsam und hatten ein unvergessliche Zeit.

Waldstetter Herbst 2019

Dieses Jahr haben wir als Stamm Einhorn das erste Mal am Waldstetter Herbst teilgenommen! Zu dem jährlich stattfindenden Fest am 22. September steuerten wir mehrere Mitmachaktionen bei: so konnte man Stockbrot über einem Holzfeuer backen und sein Glück beim Dosenwerfen versuchen. Betreut wurden die Stände von Einhörnern aller Altersstufen.
Außerdem zog eine kleine Gruppe mit geigerischer Verstärkung aus Tübingen mit fetziger Straßenmusik durch die Innenstadt. Die dadurch entstandenen Spenden kommen dem Bau unseres neuen Pfadiheims zugute. Danke an alle Unterstützenden für eine gelungene Aktion!

Bundesfahrt nach Norwegen 2019

„Nordwärts, nordwärts wolln´ wir ziehen, zu den Bergen und den Seen“. Diesen Sommer konnten 12 Sipplinge vom 26.07. bis zum 16.08. dem Ruf des Liedes tatsächlich folgen: die Bundesfahrt des BdP führte dieses Jahr nach Norwegen, das Fahrtengebiet lag zwischen Oslo und Lillehammer und umfasste glasklare Seen, majestätische Berge und tiefe Wälder, die es zu entdecken galt.
Nach der Anfahrt stand ein Lager mit den anderen Fahrtengruppen des BdP auf einem Lagerplatz in Gran auf dem Programm, zu dem fast 350 Pfadfinder aus ganz Deutschland angereist waren. Ein Geländespiel mit echten Wikingern, die Begegnung mit anderen Fahrtengruppen und natürlich lange Singeabende bildeten der Auftakt zur eigentlichen Fahrt.
Aber dann konnte es endlich losgehen! Die Einhörner wanderten in zwei Fahrtengruppen los – Ziel war die Hauptstadt Oslo, wobei der Weg dorthin nach Lust und Laune gestaltet werden konnte.
Die beiden Fahrtengruppen entdeckten vor allem die Schönheit des direkt nördlich von Oslo gelegenen Naturparks, der Nordmark. Winzige Wanderwege führten die Pfadfinder mitten in die nowegische Natur, wobei Wanderhütten an idyllischen Seen immer wieder einen willkommenen Schlafplatz boten.
Den krönenden Abschluss der Fahrt bildete der Besuch von Oslo, wo zum Beispiel das Polarschiff „Fram“ besichtigt wurde, bevor die Teilnehmenden müde, aber mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen die Heimreise antreten konnten.
Ein vollständiger Bericht der Erlebnisse der beiden Fahrtengruppen würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, weshalb ein vollständiger Fahrtenbericht mit vielen Bildern unter http://einhorn.bdp-bawue.de/norwegen-2019 zu finden ist.

Straßensingen 2019

Bald schon steht der Bau unseres neuen Pfadiheims an – solch ein Unterfangen kostet nicht wenig Geld. Darum waren wir dieses Jahr schon zwei Mal mit fetziger Straßenmusik in der Gmüder Innenstadt unterwegs, um Spenden zu sammeln. Mit Gitarren, einer Trommel, vielen kräftigen Singstimmen und sogar mit Geigen haben wir unsere schönsten Pfadilieder zum Besten gegeben, was offenbar gut ankam. Bisher haben wir so ca. 350 Euro eingenommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer! Auch in Zukunft wollen wir wieder die Gmünder Straßen unsicher machen- am 22.09 werden wir außerdem auf dem Waldstetter Herbst spielen.

Pfingstlager 2019

Dieses Jahr trafen wir uns gemeinsam mit dem Stamm Beowulf aus Fellbach auf dem Zeltplatz in Tapfheim für unser gemeinsames Pfingstlager. Ein Lager mit einem anderem Stamm zusammen durchzuführen war für die meisten von uns eine völlig neue Erfahrung. Gleich zu Beginn des Lagers wurden wir von Raubrittern in das finstere Mittelalter entführt- von da an gab es gemeinsam viele Abenteuer zu bestehen. Neben Geländespielen und Aktivititäten wie Bogenschießen, Schwerter basteln und dem Bauen eines Erdofens stand noch vieles mehr auf dem Programm. Auch eine zweitägige Fahrt stand für unsere Sipplinge und Teile der Rover auf dem Progamm während unsere Wölflinge einen schönen Seetag genießen konnten. Am Ende mussten wir egal ob groß oder klein noch den feuerspuckenden Drachen besiegen, erst danach konnten wir gemeinsam das Ritterfestmahl mit einem leckerem Spanferkel und anderen kulinarischen Köstlichkeiten genießen.

72-Stunden Aktion

Uns schickt der Himmel. Das was das diesjährige Motto der 72-Stunden Aktion. Die Sippe Thorix war dieses Jahr das erste Mal mit dabei. Am Donnerstag Abend wurde in Aalen mit einer Eröffnungsrede die Aktion eingeleitet. Am nächsten Tag machten sich die fünf auf die Suche nach Sponsoren die ihr Projekt unterstützen sollten. Ein neues Jugger Set sollte gebaut werden, welches man dann auch öffentlich buchen kann. Am Samstag bekamen wir Besuch von einem Helfer des BDKJ, der in seiner Freizeit gerne das Juggern betreibt. Er baute mit uns zusammen das Set und erklärte uns wie alles funktioniert. Am Sonntag war es dann endlich soweit, wir konnten unser Set auf dem Rechberg präsentieren und wir schafften es sogar ein Spiel zu bestreiten. Wir hatten gemeinsam als Sippe ein schönes Wochenende, was mal wieder viel zu schnell rum ging.

Sippenwochenende Taurus 2019

Endlich fand das erste Sippenwochende der Sippe Taurus stand. Freitag abends haben wir gemeinsam gekocht und gegessen, bevor es am Samstag morgen dann nach Fellbach ins F3 Hallenbad ging. Den halben Tag lang tobten wir uns dort aus und hatten viel Spaß, bis wir abends müde aber zufrieden wieder im Heim ankamen. Danach ließen wir den Abend gemütlich mit leckerem Schokofondue ausklingen. Am Sonntag hieß es dann aber auch schon wieder aufräumen und putzen, bevor dieses schöne aber auch anstrengende Wochenende leider schon wieder vorbei war.

Landschaftsputzte 2019

Am 23. März fanden sich sechs motivierte Einhörner zusammen und nahmen an der Landschaftsputzete in Waldstetten teil. Bei dieser Aktion befreien die Teilnehmer die Natur von achtsam weggeworfenem Müll und sammeln diesen ein. Ein schönes Zeichen, sich für unsere Umwelt und die Natur einzusetzen, ganz nach der Pfadfinder- Regel: Ich will die Natur kennenlernen und helfen, sie zu erhalten.

Sippenwochenende Eppix 2019

Im März hatte die Sippe Eppix ihr Sippenwochenende im Heim in Waldstetten. Es wurde gemeinsam eingekauft, gekocht und am Samstag gab es einen lustigen Spieleabend. Tagsüber ging es zum Schlittschuhlaufen in die Eishalle nach Adelberg und endete spontan in dem naheliegenden Spieleland, dort konnten sich endgültig alle auspowern. Zum Abschluss gab es am Sonntagmorgen noch leckere Pancakes, das Putzen und Aufräumen blieb der Sippe aber trotzdem nicht erspart.

SfS 2019

Dieses Jahr fand endlich wieder unser SfS in der Hubertushütte bei Aalen-Westhausen statt. Trotz der Kälte und des Schneefalls waren fünf unserer Sipplinge dabei und hatten mit drei weiteren Pfadfindern aus anderen Stämmen ein schönes und sonniges Wochenende. Sie lernten dort auf dem Feuer zu kochen, Knoten und Bünde und Kothen aufzubauen. Aber auch die Pfadfindergeschichte, 1. Hilfe und das Schätzen und Messen kamen an diesem Wochenende nicht zu kurz. Für nächstes Jahr steht das SfS selbstverständlich wieder als fester Bestandteil im Jahreskalender.

Thinkingday 2019

Am 22.Februar feierten wir zusammen den Geburtstag von Robert und Olave Baden-Powell im Heim in Waldstetten. Sowohl Wölflinge als auch Pfadfinder, Rover und Eltern erlebten gemeinsam einen schönen Nachmittag mit einem Pfadfinderquiz und leckeren Snacks. Mit einer kleinen Bildershow haben wir das letzte Jahr Revue passieren lassen und am Ende konnte man ein selbstgebasteltes Fotobuch als Erinnerung erwerben. Außerdem hatte unsere Kämmerei geöffnet sodass jeder sein Pfadfinderequipment erweitern konnte.

Musisches Wochenende 2019

Wie schon vor ein paar Jahren waren wir für unser diesjähriges Musisches Wochenende in Neresheim. Tagsüber wurden tolle AGs angeboten wie zum Beispiel Kerzen aus alten Flaschen basteln und AZB-Päckchen aus altem Kothenstoff nähen. Abends erlebten wir gemeinsam ein schönes Pfadfinderversprechen von einem Sippling unserer Sippe Taurus und ein paar unserer Wölflinge legten ihr Wölflingsversprechen ab. Ein Schneesturm begleitete mal wieder unser Wochenende sodass wir eine wunderschöne Schneelandschaft hatten und die Zeit auch draußen genießen konnten.  Aufmerksame Zeitungsleser konnten sogar unser selbst gebautes Schneeeinhorn in der Zeitung entdecken.

Es kann nicht kommentiert werden.